reflections

Wunschtagebuch

Meine Tante hat mir geraten ein WUNSCHTAGEBUCH zu schreiben und damit werde ich JETZT beginnen:

Im März werde ich meine Schullaufbahn mit dem Abitur abgeschlossen haben. Jedenfalls hoffe ich das mal! Momentan drehen sich meine Gedanken einzig und allein darum, Abi zu machen. Dazu ist zu sagen, dass meine Noten wirklich nicht berauschend sind. Ihr seht also, ich habe allen Grund mir darüber Sorgen zu machen....

Ich würde nicht sagen, dass ich "zu dumm bin" um Abi zu machen, allerdings bin ich schüchtern! Die mündliche Mitarbeit ist bei mir gleich null. Ich kann mich nicht daran erinnern, mich jemals freiwillig (mündlich) am Unterricht beteiligt zu haben.(Ich glaube meine Lehrer erinnern sich auch nicht daran...) Wenigstens bin ich schriftlich gut genug, sodass meine Noten geradeso reichen, um nicht sitzen zu bleiben...

Die Grundvoraussetzungen sind also nicht gerade erfreulich und es gibt noch ein weiters Problem: Ich habe noch nie wirklich für Arbeiten gelernt..Jetzt sehe ich die Ordner vor mir und weiß nicht, wo ich anfangen soll. In 2 Wochen schreibe ich die erste 50%Arbeit in Bio. Bis jetzt habe ich noch nichts(!!) dafür getan. In der Schule, in einer Freistunde, habe ich kein Problem zu lernen, doch zu Hause setzte ich mich nie hin und lerne. Da gibt es zu viele Dinge, die mich einfach ablenken.

WIE ALSO, SOLL ICH JEMALS DAS ABI SCHAFFEN?

19.10.08 16:03

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung